Vinyasa

„Meditation in Bewegung“

 

Vinyasa Yoga ist ein dynamisch fließender Yogastil, dessen Wurzeln im Ashtanga Yoga zu finden sind. Entgegen der klassischen Form des Ashtanga Yoga wurden im Vinyasa Yoga Übungssequenzen entwickelt, um sie den individuellen Bedürfnissen des Körpers und des Alltags anzupassen. Im Vinyasa Yoga werden fließende Bewegungsabläufe mit dem Atem synchronisiert. Atmung und Bewegung sind dabei in völligem Einklang. Durch die Verbindung von Bewegung und Atmung richten wir unsere Aufmerksamkeit auf das, was wir tun. Wir verbinden Körper, Geist und Atem. Diese Koordination von Körper, Geist und Atem gibt dir die Möglichkeit, dich ganz auf dich selbst zu konzentrieren, präsent zu sein im Augenblick. Du lernst abzuschalten von den alltäglichen Dingen des Lebens und den Stress hinter dir zu lassen, geistige Stärke und Klarheit zu entwickeln und zu innerer Ruhe und Gelassenheit zu finden.

So entsteht durch das Verbinden der fließenden Bewegungsabläufe mit der Konzentration auf unseren Atem eine Art „Meditation in Bewegung“.

 

Positive Wirkung von Vinyasa Yoga

 

Durch die dynamisch fließenden Bewegungsabläufe im Vinyasa Yoga, verbunden mit der entsprechenden Atemtechnik (Ujjayi), entsteht Hitze im Körper. Diese Hitze wirkt wie eine Entgiftungstherapie. Stoffwechsel, Kreislauf und Hormonhaushalt werden angeregt. Die Sauerstoffaufnahme wird vermehrt, die Blutzirkulation und der Transport von Sauerstoff im Körper verbessern sich. So können nicht nur Stoffwechselschlacken besser abtransportiert werden, auch emotionale Belastungen und Stress können abgebaut werden.

Die Ausdauer und Konzentrationsfähigkeit wird gefördert. Die Muskulatur wird gekräftigt und damit auch die ganze Körperhaltung verbessert.

So führt Vinyasa Yoga zu mehr Selbstbewusstsein, positiver Ausstrahlung, Zufriedenheit, Gelassenheit und innerer Ruhe.

Vinyasa Yoga ist ein dynamisch fließender Yogastil.